So war der 49. Slam

Veröffentlicht: 05.04.2016
Geschrieben von: Nadine Wedel

Manch Zuschauer war extra aus München angereist, um dem 49. Diary Slam beizuwohnen, der mal wieder ein Hit war!
Beim letzten Slam noch Jurymitlgied, hatte Sarah diesmal ihre eigenen Jugend-Tagebücher dabei, in denen sie über stinklangweilige Bürojobs fluchte und das trübselige Erwachsenenleben allgemein.
Anja las aus ihrem Tagebuch von 1981, in dem sie in einer schummrigen Ecke einer Kellerparty nach dem Stehblues ihren ersten Kuss bekam.
Isa, aus Halle angereist und bereits Slam-erfahren, präsentierte ihre Teenie-Tagebücher voller weltumspannender Fragen: Wer bin ich? Und ist das Leben nicht komplett sinnlos?
Und Yvonne las von ihrem Schwarm, dem sie einen Brief vor die Haustür legte und mittels Fahrrad und Freundin stalkte.
Im spannenden Stechen zwischen Yvonne und Sarah setzte sich letztere am Ende knapp durch. Glückwunsch und Dank an alle - und bis zum 50. Slam!

p1290225.jpg