So war der 32. Diary Slam

Veröffentlicht: 08.09.2014
Geschrieben von: Nadine Wedel

Auch der 32. Diary Slam war ein großer Spaß:
Zum Auftakt las Nadine aus ihrem Tagebuch über ihre unerfüllte Liebe zum geheimnisvollen "Mr. Ken",
der sich jedoch bald als Vollidiot entpuppte.
Yvonne tischte dem begeisterten Publikum ein Jugenddrama der besonderen Art auf:
Die erste Menstruation, die ihre Mutter milde lächelnd mit "Willkommen im Club!" begrüßte.
Susann - aus Landau angereist - beamte die Zuschauer zurück zu wilden Keller-Feten der Achtzigerjahre, inklusive Papilotten-Löckchen und Blackouts in Abstellräumen.
Und Ella zeigte mit pubertärer Poesie, dass man auch mit Gedichten beim Diary Slam teilnehmen kann. Und am Ende - in einem packenden Stechen gegen Susann - sogar gewinnen.

10644938_708049579242219_806863690036217783_n.jpg